Cloud statt USB – IBM verbietet USB Sticks

Mit einem radikalen Schritt versucht IBM für mehr Datensicherheit im Unternehmen zu sorgen. Ein Verbot aller USB Speichermedien und Speicherkarten soll vor allem die Finanzen und Reputation des Unternehmens schützen. Die Anwender sind angewiesen worden vermehrt den unternehmenseigenen Dienst Sync’n’Share zu nutzen. Ein solch radikaler Schritt bringt zwar viel Sicherheit, kann aber durch den Einsatz einer gut konfigurierten Endpoint Security mit Mobiler Datenträger Verschlüsselung vermieden werden. Unser Partner DriveLock bietet hier unter anderem die passenden Werkzeuge.

Für aufsehen in diesem Bereich hat vor kurzem erst die Britische Gesundheitsbehörde gesorgt. Hier wurden gleich mehrfach Daten “verloren”.